Turniervorschriften

Es wird nach internationalen Regeln gespielt,
jedoch mit gewissen Ausnahmen:

Dispensation

Wenn ein Spieler in seiner gegenwärtigen Mannschaft mit Dispensation spielt, gilt diese Dispensation auch beim Holstebro Cup. Es ist nur erlaubt einen Spieler pro Spiel mit Dispensation zu benutzen (Auf Verlangen ist die Dispensationserklärung vorzulegen).

Verwenden von Spielern

  1. Eine Spieler können nur auf eine Mannschaft teilnehmen.
  2. Es dürfen maximal 12 Spieler pro Spiel eingesetzt werden.

Ablauf des Turniers

Die ersten Runden werden in Gruppen mit 4 oder 5 Mannschaften gespielt. Die Gruppen-ersten spielen in dem A-Endspiel. Die Gruppen-zweiten spielen in dem B-Endspiel. Und die übrigen Mannschaften spielen in dem C-Endspiel. Bei den U18 Jungen/Mädchen spielen die Gruppen-ersten und -zweiten in dem A-Endspiel und die übrigen Mannschaften spielen in dem B-Endspiel.

Wenn ein Qualifikationsspiel, ein Viertelfinale, ein Halbfinale oder ein Endspiel unentschieden endet, werden 1 x 5 Minuten Verlängerung gespielt - wenn das Spiel dann immer noch unentschieden steht wird noch eine Rückkampf auf 1 x 5 min gespielt. Und wenn das Spiel dann immer noch unentschieden steht, wird das Spiel mit Strafwurf entschieden (Spieler die vom Spielfeld verwiesen sind dürfen beim Strafwurf nicht teilnehmen).

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Zeit auf Grund des straffen Turnierplanes nicht während eines Spieles gestoppt wird.Platzverweise gelten auch in den Halbzeiten, und die Zeit wird nicht wegen eines Platzverweises gestoppt.

In den Endspielen wird die Zeit in der Halbzeit gestoppt.

Die Mannschaft, die im Turnierplan als erste steht, beginnt das Spiel auf der Spielhälfte, die sich unter der Hallenuhr befindet, und hat das Anspiel.

Punktgleichheit

Wenn in einer Gruppe Punktegleichheit eintrifft, gelten folgende Bestimmungen:

  1. Wenn die Mannschaften immer noch gleich stehen, entscheiden die Punkte, die die Mannschaften in ihren gegenseitigen Spielen erzielt haben.
  2. Erst entscheidet der Tordifferenz – die Mannschaft mit der größten Tordifferenz geht weiter.
  3. Wenn die Tordifferenz derselbe ist, geht die Mannschaft mit den meisten erzielten Tore weiter.
  4. Wenn immer noch kein Gewinner gefunden ist, wird eine Auslosung zwischen den Mannschaften vorgenommen.

Spieldauer

U10 Jungen/Mädchen (2006-2007)
2x14 Minuten

U12 Jungen/Mädchen (2004-2005)
2x14 Minuten

U14 Jungen/Mädchen (2002-2003)
2x14 Minuten

U16 Jungen/Mädchen (2000-2001)
2x19 Minuten

U18 Jungen/Mädchen (1997-1998-1999)
2x19 Minuten

Verletzte Spieler

Herrschaft der verletzten Spieler wird nicht verwendet

Im Falle eines Unentschiedenen Viertelfinales, Halbfinales oder Finales

  1. Rückkampf auf 1 x 5 min - wenn das Spiel dann immer noch unentschieden steht wird noch eine Rückkampf auf 1 x 5 min gespielt. Wenn das Spiel immer noch unentschieden steht wird es von Strafwürfe bestimmt.
  2. 5 Strafwürfe für jede Mannschaft (5 verschiedene Spieler) - wenn das Spiel dann immer noch unentschieden steht
  3. 5 Strafwürfe für jede Mannschaft (5 verschiedene Spieler) – jede Mannschaft würfen ein mal bis eine entscheidung gefunden ist, oder zum noch einmal 5 Spieler ernammt muss.

Ballgröße

Es wird mit den von JHF / DHF genehmigten Ballgrößen gespielt

Auswechslungen/Manndeckung

Unbegrenzte Auswechslungen sind sowohl im Angriff als in der Verteidigung erlaubt und Manndeckung ist ebenfalls in allen Reihen erlaubt. Die Internationalen Regeln werden während des Turniers befolgt.

Mannschaften: Ausbleiben / Ausscheidung

Wenn eine Mannschaft nicht innerhalb 5 Minuten nach Spielbeginn spielbereit ist, verliert die Mannschaft das Spiel, und der Gegner gewinnt das Spiel 3-0.

Klebemittel

U14 Jungen / Mädchen, U16 Jungen / Mädchen und U18 Jungen / Mädchen dürfen Naturharz benutzen.

Rote Karte/Blaue Karte

Wenn ein Spieler/Leiter eine Rote Karte bekommt – ohne dass er vorher eine Gelbe Karte bekommen hat – wird der Spieler / Leiter für mindestens ein Spiel gesperrt.

Blaue Karte wird nicht verwendet 

Schiedsrichter

Alle Kämpfe werden von Schiedsrichtern aus Silkeburg, vom Dommerklub Vest, Herning und vom Holstebro Handballdommerklub geleitet.
Alle Spiele der U18 Jungen werden von zwei Schiedsrichtern geleitet, U16 Jungen so weit möglich von 2 Schiedsrichtern.
Gewinner A und Endspiele der U18 Mädchen werden von 2 Schiedsrichtern geleitet. Endspiele von U12 bis U18 werden von 2 Schiedsrichtern geleitet.

Protest/Einspruch

Am ersten Tag des Turniers wird einen Protestausschuss etabliert. Mitglieder sind ein Vertreter der Schiedsrichtern, ein Vertreter von HH 90 und ein Vertreter des Cup-ausschusses. Bei jedem Protest/Einspruch beträgt die Gebühr 200 DDK. (Wenn der Protest/Einspruch anerkannt wird, wird die Gebühr zurückgezahlt).

Fairplay/Pflicht

Fairplay ist für Holstebro Cup sehr wichtig, aber auf Grund des sehr straffen Zeitplanes gibt es keine Zeit sich nach dem Spiel auf dem Spielfeld zu verabschieden. Wenn die Spieler sich von einander verabschieden wollen, soll das außerhalb des Spielfeldes geschehen. Dass Grüssen ist während des Turniers also nicht Pflicht.

Sonderbestimmungen für U10 Jungen/Mädchen

Es wird mit gesenkter Querlatte gespielt. Es wird mit fünf Feldspielern und einen Torwart zur gleichen Zeit auf dem Feld gespielt.Der Torwart darf nicht die Mitte des Spielfeldes überschreiten, auch nicht um Strafwürfe auszuführen.